MUSKELERHALT, PRÄVENTION UND REHABILITATION

GK-EMS-Training

(Ganzkörper-Elektro-Muskel-Stimulations-Training)

… ist eine Trainingsform, bei der simultan alle wichtigen Muskelgruppen mit bis zu 12 Elektrodenpaaren stimuliert werden. Die Impulse können ganz individuell je nach Trainingsziel eingesetzt und angesteuert werden.

Durch das impulsunterstützte EMS-Training kommt es zu einer bis zu 3fach höheren Effektivität als beim konventionellen Training.  Bei dieser extrem effizienten Trainingsmethode können mit geringem Aufwand bereits nach relativ kurzer Zeit spürbare und sichtbare Trainingserfolge erzielt werden.

intensiv, effektiv und zeitsparend

1-2mal pro Woche nur 20 Minuten EMS-Training ist ausreichend.

xbody

Trainings-Ziele:

  • Verbesserung der allgemeinen Fitness
  • Körperstraffung

  • Muskelaufbau

gesundheitliche Ziele:

  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Abnehmen (Körperfett reduzieren)
  • Linderung von Rücken- und Gelenkbeschwerden
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Kräftigung der Rückenmuskulatur
  • Unterstützung bei der Rehabilitation
  • Linderung von Arthrosebeschwerden

… aber auch:

  • persönliche Betreuung
  • geringer Zeitaufwand
  • Straffung des Bindegewebes
  • Reduktion von Cellulite
  • Stoffwechselaktivierung
  • Linderung von Blasenschwäche
  • Immunsystemstärkung
  • Depressionen unterstützend bewältigen
  • Schwellenangst, Einstieg Sport

… können Entscheidungshilfen für ein EMS-Training sein!

ausprobieren ! - DU wirst begeistert sein

FAQs

Ein allgemeines Workout einschließlich Warm-up dauert durchschnittlich 1-1,5 Stunden. Um Erfolge auch zu sehen muss 2- bis 3-mal pro Woche trainiert werden, was einem Trainingspensum von ca. 4-6 Stunden entspricht. Für ein Ganzkörper-EMS-Training benötigt man nur 20 Minuten pro Woche im Vergleich zu einem konventionellen Training.
EMS-Training stärkt insbesondere eine schwache Rückenmuskulatur, da die Stromimpulse die tiefliegende autochthone Rückenmuskulatur aktiviert, die durch konventionelles Training nur schwer zu erreichen ist.
Beim EMS-Training werden durch die Stimulation aller großen Muskelgruppen auch Regionen wie die Stabilisationsmuskulatur erreicht. Hierdurch werden Dysbalancen und Schonhaltungen ausgeglichen.
Da beim EMS-Training keine schweren Gewichte notwendig sind, erfolgt ein gelenkschonender Muskelaufbau und Kraftzuwachs.

EMS-Training kann die Rehabilitation unterstützen, wenn andere Arten von Training verletzungsbedingt nicht durchgeführt werden können. Aber auch Muskelaktivierung z.B. bei Hüft- oder Knieersatz, um den Abbau der Muskulatur zu verhindern.
Unter Einsatz von EMS können gezielt eingesetzte Beckenbodenübungen die nur schwer erreichbaren tieferliegenden Muskeln des Beckenbodens stärken und so einer Harninkontinenz entgegenwirken.
EMS-Training bietet die Möglichkeit, die positiven Aspekte von Sport, Bewegung und Belastung ohne negative Assoziationen wie Atemnot, schnelle Ermüdung, Erschöpfung oder sogar Schmerzen in Kauf nehmen zu müssen kennenzulernen.
Voraussetzung von Gesundheit, Selbstständigkeit und Lebensqualität bis ins hohe Alter ist der Erhalt einer ausreichend trainierten Muskulatur. Eine gute Alternative zu einem konventionellen Muskeltraining ist EMS-Training mit geringer orthopädischer und Herz-/Kreislaufbelastung bei vergleichsweise niedrigem Trainingsvolumen.
Besonders in der jetzigen Zeit wissen wir, wie wichtig die Stärkung des Immunsystems ist. EMS-Training stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und wirkt so Erkältungs- und Grippeerkrankungen effektiv vor.
EMS-Training kann schon durch ein gefühlt relativ wenig anstrengendes Training die positiv stimmungsaufhellenden Effekte eines Krafttrainings bewirken.
Trotz geringer kardialer Belastung beim EMS-Training werden fast alle Muskelfasern auf einmal und sehr viel intensiver als normal trainiert, so dass das Herz-/Kreislaufsystem optimal trainiert und die Ausdauer gesteigert wird.
EMS-Training fördert ein straffes Bindegewebe und bekämpft somit Cellulite, Fettpölsterchen an Oberschenkeln und Hüfte, aber auch die lästigen „Winkeärmchen“.
Das EMS-Training regt die Durchblutung an, der Energieumsatz wird langfristig gesteigert. Gewichtsabnahme und bessere Nährstoffversorgung im Körper werden gefördert.
EMS kann auch Entspannung! Entweder nach dem regulären EMS-Training oder aber auch als komplette Einheit nach einem anstrengenden stressigen Arbeitstag für das perfekte Entspannungsgefühl.